Carlitos Lunghi Stelle

KARNAK

                    Die Königin   HATSHEPSUT,  18  Dynastie,  nicht  viel  zu  tot  Ihr  vater
                TUTMOSIS ich, und  das  leben ihres  sohnes TUTMOSIS III, sie erklärte
                ihn `KIN´. , den sie vier obelisken errichtete, gerade einziges auf, der größte
                von Ägypten, in Karnak; von 33 metern und 323 tonnen.
                In basis sind 32 waagerechte linien von  jeroglific,  acht  por  jede  seite der
                erzählen sie, warum sie den obelisken konstruiert.
                Die inschrift sagt in teil: "I´m, der in den palast setzt, und ich erinnerte mich,
                wer mich,  mein herz, schaffen, befehlen sie mich, daß  ich  zwei  obelisken
                von electrum konstruieren muß, (natürliche mischung von gott und silber),...
                der  himmel  betritt  in  agost  im  säule-salon  unter  das  großer  pilon  von
                [TUTMOSIS ich]... mein majestät-stern, der in ihm arbeitete,  ins  Jahr 15,
                im zweiten monat winter, zuerst tag, setzen sie in ihm, in jahr  16,  fort  das
                vier mounths von sommer, 30 tag, machen 7 mounth zum schnitt dazu von
                das MOUNTAINT ".
                In einer erleichterung in der Karnak  roten   kapelle,  ist,  posible  sehen  die
                königin, die gegeben wird, zwei obelisken, der im tempel errichtete, in  ehre
                von gott Amon, asociated zu das solarer guter RA.


Eigentliche sicht zu einem des herbstes HATSHEPSUT
obelisken, Karnak, Thebes, Ägypten.

                                                                          Eigentliche sicht zu auf teil des obelisken  HATSHEPSUT,
in wo sie show tho ist fähige aufnahme in dieser szene in dem
Amon genannt sohn im park des Kairo Museums - Kairo, Ägypten.

                Der obelisken von SESOSTRIS ich stand in paar  unter dem pilons von das
                betreten sie beim tempel, ist der älteste  monolito  der  conserv  und  wurde
                errichtet durch SESOSTRIS in Heliopolis, zentrieren  sie  sich  zur  solaren
                doktrin. War von der mitte Königreich und es waren jetzt vor einem tempel
                desappear,  es  wurde  in rot  gemacht  granit  und hat inschrift in jeden vier
                seiten. In der inschrift sagen sie: " Die ersten gelegenheit des  Jubiläums,  er
                machte es, um leben für immer " zu geben. das Jubiläum   war  unterhalten
                sie bei der 30 jahre-herrschaft der Faraon.
                Behing  zum  dritten   pilon   von   Karnak   es   gab   vier   obelisken   von
                TUTMOSIS I im moment, bleiben sie ein von 20 metern und  143  tonnen.
                Die erste erwähnung in  der literatur  über obelisken war  in  einem   kapitel
                von Isaiah von Str. Epheaim, die schreibt, daß in Heliopolis"was zwei große
                säulen  von  regen  sie  auf  bewunderung... In  ihm  beschreibt, daß person
                glaubt, und  tiere  in   wo  ist  se   bilder  wer  enthalten  den   mistery  zum
                heidentum ".
                Yakut, in der arabischen  geschichte  in  13 jahrhundert,  schreiben  diesem
                bewohner, rufen sie ihn messalat Far`un, oder " Faraon´s Needle ".

                                                        Tatsächlich sichten des obelisken  TUTMOSIS I
   Karnak, Thebes, Ägypten.

                  Unter dem pilons IV an V von  Karnak,  beide von TUTMOSIS I, reservat,
                zwei obelisken.  Eine ist aufrecht, und der andere sturz. Der  obelisken von
                SETOS II ist genau, reduzieren sie in höhe und sortieren sie nach der größe
                in compasion das ander. Gerade  haupt  zu  verlieren  sie  das  enorm   wer
                charakter, der kunst funktioniert.
                RAMSES II war der faraon, der mehr  obelisken  machte, in gesamtsumme
                23.

                                                                                          Tatsächlich sichten des obelisken  SETOS II
   Karnak, Thebes, Ägypten.

hinter zu
Die Geschichte des Ägyptischen Obelisken