Das Rote Meer in Ägypten ist ein Juwel mit klarem, warmem Wasser, einem Paradies aus Korallenriffen und Sonnenschein an seinen Ufern. Sie liegt im Indischen Ozean, zwischen Afrika und Asien, und wird jedes Jahr von Tausenden von Touristen besucht, die vom Wassersport angezogen werden.

Einführung

Das Rote Meer hat südlich der Sinai-Halbinsel eine mehr als 2 200 km lange Küste mit einer Breite von mehr als 300 km und vielen Städten, die an den Stränden liegen. Die bekanntesten sind Hurghada und Sharm el-Sheikh.

Aber der Zauber des Roten Meeres endet nicht hier, sondern setzt sich über Jahrhunderte in der Geschichte der Menschheit fort, wie alles in Ägypten. Die ganze Welt kennt das Rote Meer, ohne es je besucht zu haben, denn es war Schauplatz einer der wichtigsten biblischen Episoden der Geschichte: derjenigen, in der erzählt wird, wie Moses das Wasser für das jüdische Volk teilte, das dem Joch des Pharaos entkommen war.

Wegen der geringen Temperaturschwankungen des Wassers im Jahresverlauf und weil es das wärmste Meer der Welt ist, Das Rote Meer ist ideal zum Tauchen und Schnorcheln. und sehen Sie exotische und farbenfrohe Arten: Fische, Mollusken, Korallen und andere typische Vertreter der Meeresflora und -fauna. Eine große Vielfalt von Wasserlebewesen, die bei Temperaturen zwischen 20 und 40 Grad Celsius zu sehen sind.

Ziele am Roten Meer, die man gesehen haben muss

Hurghada

Sie ist eine der Städte, dieDie wichtigsten ägyptischen Inseln liegen an der Küste des Roten Meeres, mit farbenfrohen Meeresböden und kristallklarem Wasser. Die drittgrößte Stadt Ägyptens und eine der jüngsten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Fischern als kleines Dorf gegründet, wuchs es zu einer großen Stadt heran. Sie ist bekannt für ihre Strände, Dünen und gutes Essen, aber auch für ihr Aquarium mit Tausenden von Arten und für die Straße von Gubal, wo sich die besten Riffe von Hurghada und viele bedeutende Schiffswracks befinden, was sie zu einem idealen Ort zum Tauchen macht.

Sharm el-Sheikh

Sharm el Shaykh ist berühmt für sein klares Wasser zum Tauchen und Schnorcheln. Es ist einer der wichtigsten Orte an der Küste des Roten Meeres und beherbergt eine reiche Fauna mit bunten Fischen und beeindruckenden Korallenriffen. Und eine der großen Bastionen des ägyptischen Küstentourismus. Die Stadt verfügt über ein reiches Erbe an Moscheen und Basaren sowie über Restaurants für guten frischen Fisch und Meeresfrüchte. Der Küstenstreifen beherbergt wunderbare Korallenriffe, und die Sonnenuntergänge von jedem Punkt der Stadt aus sind berühmt.

Marsa Alam

Sie liegt im Südosten Ägyptens am Westufer des Roten Meeres und verzeichnet Jahr für Jahr einen beträchtlichen Anstieg der Touristenzahlen. Der Grund dafür ist die Vielfalt des Angebots, denn hier gibt es nicht nur paradiesische Strände, sondern auch einheimische Tierarten, die an anderen Stränden weniger zu sehen sind, wie Meeresschildkröten, Krokodilfische und Tintenfische. Es ist auch als eines der weltweit besten Ziele für Windsurfer und als Ausgangspunkt für Safaris bekannt. Hier befinden sich auch Smaragdminen, die im Rahmen von Führungen besichtigt werden können, und der Nationalpark Wadi El Gemal oder das Tal der Kamele“.

Berenice und Hamata

Es handelt sich um zwei Städte an der Küste des Roten Meeres, die sehr nahe beieinander liegen und unterschiedliche Reize haben. Die nach Ptolemaios II. Philadelphus benannte Stadt Berenice ist eine historische Stadt, die in der Antike ein wichtiger Hafen war und auch heute noch das Profil einer Hafenstadt hat. Hamata ist ein kleinerer Ort, der sich ideal zum Tauchen und aufgrund seiner charakteristischen Winde auch ideal zum Kitesurfen eignet.

Tipps für Taucher, die zum ersten Mal tauchen

Viele Menschen wählen die klaren Gewässer des Roten Meeres für ihren ersten Tauchgang. Und auch wenn Sie vorher von einem Spezialisten eingewiesen werden, sind diese Tipps für Tauchanfänger sehr hilfreich.

  • Wählen Sie Ihren Tag mit Bedacht. Für Ihren ersten Tauchgang ist gutes Wetter am besten, da die Wetterbedingungen Ihren Tauchgang beeinflussen können.
  • Fragen Sie den Monitor nach allem. Haben Sie keine Zweifel, bevor Sie ins Wasser gehen, denn Sie werden dort unten mit niemandem kommunizieren können.
  • Atmen Sie durch und entspannen Sie sich. Sie tragen eine Sauerstoffflasche auf dem Rücken, damit Sie normal atmen können und Ihnen nichts passiert. Lassen Sie sich nicht von Ihren Nerven überwältigen, wenn Sie einmal am Boden sind.
  • Es wird angeschaut, aber nicht angefasst. Das Meer ist ein Naturerbe der Menschheit, also versuchen Sie, nichts zu berühren. Auch zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie daran denken, dass es Arten gibt, die Sie nicht kennen und von denen Sie nicht wissen, welche Auswirkungen sie haben können, wenn Sie sie berühren.
  • Klettern Sie vorsichtig. Wenn Sie aufsteigen wollen, tun Sie es langsam und bedächtig, denn ein plötzlicher Aufstieg kann aufgrund des plötzlichen Druckwechsels Ihre Lunge beeinträchtigen. Das Maß für Ihren Aufstieg ist die Säule der Luftblasen, die Sie bei jedem Ausatmen ausstoßen: Ihr Aufstieg sollte langsamer sein als die Luftblasen.
  • Überprüfen Sie Ihre Ausrüstung. Vor einem Tauchgang ist es äußerst wichtig, dass Sie Ihre Ausrüstung überprüfen und sich vergewissern, dass Ihr Neoprenanzug und Ihre Taucherbrille richtig sitzen und dass Ihre Sauerstoffflasche richtig funktioniert.

So erreichen Sie das Rote Meer

  • Hurghada. Die Stadt ist über einen internationalen Flughafen mit Kairo verbunden, der auch europäische Großstädte wie London, Rom und Paris anfliegt.
  • Sharm el-Sheikh. Sie können die Stadt mit einem Direktflug von Kairo oder Luxor aus erreichen (es gibt keinen Direktflug von Assuan aus) und von diesen und vielen anderen Städten aus mit dem Zug oder Bus.
  • Marsa Alam. Sie können von Kairo, Luxor oder Sharm el-Sheikh aus einfliegen.
  • Berenice und Hamata. Es verfügt über einen internationalen Flughafen, der kürzlich in Berenice eröffnet wurde und Flugverbindungen nach Kairo, Luxor und in andere Gebiete am Roten Meer bietet. Sie können mit dem Auto von einer Stadt zur anderen fahren, da sie sehr nahe beieinander liegen.
Andere Artikel, die Sie interessieren könnten...

Khan El Khalili

Khan El Khalili ist Kairos großer Basar, ein ehemaliger Handelsplatz, der im Laufe der Jahre gewachsen ist und alles beherbergt,

Das koptische Viertel

Das koptische Viertel liegt südlich des modernen Teils der Stadt und ist zweifellos eines der reizvollsten Viertel der ägyptischen Hauptstadt.